Home > Information > Zusammenarbeit

Unser Bundesamt für Kommunikation organisiert für die Mobilfunkbetreiber heisse Nächte bei heissem Käse. Jetzt haben wir es schriftlich.      ( von Hans-U. Jakob, 19.10.09 )

Die Mitarbeiter des Bundesamtes für Kommunikation servieren den Mobilfunkbossen persönlich den heissen Käse auf ihre Teller. Schlimmer könnte eine Aufsichtsbehörde ihre Unterwürfigkeit gegenüber den Drahtlos-Wahnsinnigen kaum mehr demonstrieren. 
Der nachfolgende Text stammt von der Webseite des Werbeclubs Biel und wird hier als Fotodatei völlig unverändert wiedergegeben. Unglaublich was da abläuft!  


Jetzt wird es interessant, was das Bundesgericht zu solchen Verbrüderungsaktionen sagen wird. Jedenfalls werden wir von Gigaherz beantragen, sämtliche BAKOM-Gutachten und Stellungnahmen aus den Akten zu werfen. Denn bisher hat das Bundesgericht stets betont, es brauche keine externen Gutachter, die glaubwürdigsten Aussagen kämen vom BAKOM.(!)